Logo zur Startseite)

Spendenkonto:

Förderverein Frauen gegen sexualisierte Gewalt e.V.

Konto:
IBAN: DE03 3705 0198 0000 2502 33
BIC: COLSDE33
bei: Sparkasse KölnBonn

Informationen zu Karneval

Die  Karnevalstage stehen vor der Tür und wir freuen uns auf eine närrische und fröhliche Zeit in unserer Region! 

Als Beratungsstelle wissen wir jedoch, dass es im Rahmen von Veranstaltungen und öffentlichen Feiern oftmals auch zu sexuellen Übergriffen kommt. Unter dem Titel „Nein heißt Nein“ haben wir gemeinsamt mit den Frauenzentren Troisdorf und Bad Honnef für die Region eine Kampagne gestartet, die auch vom Oberbürgermeister der Stadt Bonn, vom Landrat des Rhein-Sieg-Kreises und der Polizeipräsidentin unterstützt wird.

Unser Ziel ist es, dass Institutionen und Einzelpersonen Stellung beziehen gegen sexuelle Übergriffe und durch eine klare Haltung deutlich machen, dass sexuelle Belästigungen nicht toleriert werden. Für Karnevalsvereine und Veranstalter wurde ein Handlungsleitfaden erarbeitet, der hier heruntergeladen werden kann.

Die Stadt Bonn hat gemeinsam mit der Polizei Notfallkärtchen zur Kampagne entwickelt und die Mitarbeiter/innen von Stadtordnungsdiensten und der Feuerwehr sowie die Karnevalsvereine für das Thema sensibilisiert.

Wir möchten darüber hinaus auf unsere erweiterte telefonische Erreichbarkeit über die Karnevalstage hinweisen:

Weiberfastnacht, 8. Februar: 10-12 Uhr (0228/635524)
Freitag, 9. Februar, 10-12 Uhr (0228/635524)
Samstag, 10. Februar, 14-16 Uhr (0157/88213135)
Sonntag, 11. Februar, 11-13 Uhr (0157/88213135)
Rosenmontag, 12. Februar, 11-12 Uhr (0228/635524)
Dienstag, 13. Februar, 10-12 Uhr (0228635524).

Zu anderen Zeiten läuft der AB, wir rufen zeitnah zurück.

Telefonische Sprechzeiten außerhalb von Karneval:
Mo 11-12 Uhr, Di-Fr 10-12 Uhr und Mi 18-20 Uhr  (0228/635524)