Logo zur Startseite)

Luisakampagne

Kampagne „Ist Luisa hier?“  

Die Kampagne „Ist Luisa hier“ wurde vom Frauen-Notruf in Münster entwickelt und wird mittlerweile in vielen Städten durchgeführt.

Luisa ist ein niedrigschwelliges Hilfsangebot in Kneipen, Clubs und Restaurants, das es ermöglicht, aus unangenehmen Situationen herauszukommen, ohne sich dabei erklären zu müssen.  

Mit der Frage „Ist Luisa hier?“ können sich Frauen an das Personal wenden und bekommen unmittelbar und diskret Hilfe. Das geschulte Thekenpersonal bietet den Betroffenen die Unterstützung an, die individuell in der jeweiligen Situation gewünscht ist. So kann zum Beispiel ein Taxi gerufen werden, es können auch ihre Freunde im Club gesucht werden oder jemand kann die Sachen von der Garderobe abholen.

Luisa hilft nicht nur in konkreten Situationen, bereits die Möglichkeit der niedrigschwelligen Hilfe gibt Frauen schon ein Gefühl der Sicherheit.

Außerdem setzten die Gastronomen durch eine Teilnahme an der Kampagne das Signal, dass in ihrer Örtlichkeit kein Platz für Übergriffe und Gewalt ist.

Eine Liste der landes- und bundesweit teilnehmenden Gaststätten findet sich unter: www.luisa-ist-hier.de, Kontakt für Bonn: katja.schuelke@bonn.de oder info@beratung-bonn.de.

Nähere Informationen für Interessierte gibt es hier.      

Spendenkonto:

Förderverein Frauen gegen sexualisierte Gewalt e.V.

Konto:
IBAN: DE03 3705 0198 0000 2502 33
BIC: COLSDE33
bei: Sparkasse KölnBonn