Fortbildung & Prävention

Fortbildungen

Aufgrund der verstärkten öffentlichen Diskussion zum Thema sexueller Missbrauch und der Notwendigkeit von vielfältigen institutionellen Maßnahmen zur Vorbeugung und Information, ist der Bedarf an Fortbildung, Teamsupervision und Beratung von Fachkräften und Einrichtungen sowie an Präventionsmaßnahmen stark gestiegen.

Die Beratungsstelle hat daher auch ihr Fortbildungsprogramm intensiviert und die Schulung und Information von Fachkräften zu einem neuen Schwerpunkt ausgebaut. Die Beratungsstelle gehört zudem zum Kompetenzzentrum der Schulämter der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises.

Während die Beratung und die Vermittlung von fachlichen Informationen zum Themenkreis sexualisierte Gewalt für Fachkräfte aus vielfältigen Professionen weiterhin kostenlos zur Verfügung steht, muss die Beratungsstelle aufgrund des hohen Bedarfes für halb- oder ganztägige Fortbildungen zusätzliche Kosten berechnen.

Themen:

für Anmeldung und weitere Informationen rufen Sie uns zu unseren telefonischen Sprechzeiten an.

Sexueller Missbrauch an Kindern
Grundlagen, Intervention und Prävention

Sexueller Missbrauch
Erarbeitung von Schutzkonzepten in Institutionen

Sexuelle Übergriffe unter Kindern
Grundlagen und Intervention

Trauma und sexualisierte Gewalt
Fortbildungen für unterschiedliche Berufsgruppen

Unsere telefonischen Sprechzeiten:

Mo 11-12 Uhr
Di-Fr 10-12 Uhr
Mi 18-20 Uhr

Tel.: 0228-635524

Für weitere Informationen zu Ablauf und Inhalten beraten wir Sie gerne persönlich zu unseren telefonischen Sprechzeiten

Kosten

Präsenz und online:

4 Stunden: € 500.-
7 Stunden: € 700.-

 

Vorträge

Darüberhinaus bietet die Beratungsstelle auch Vorträge zu unterschiedlichen Themen an

  • Sexueller Missbrauch an Kindern
  • Sexuelle Übergriffe unter Kindern
  • Vergewaltigung
  • Trauma, Erstgespräch und Umgang mit akut traumatisierten Opfern
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Kosten

Präsenz und online:

2 Stunden: € 200.-

Unsere Kooperationspartner

Logo der theaterpädagogischen Werkstatt
Logo der Stiftung "Hannah"
Logo Deutscher Kinderschutzbund
Logo der evangelischen Beratungsstelle Bonn
Logo der Polizei NRW Bonn
Logo der Polizei NRW Rhein-Sieg-Kreis

Präventionsprojekt

Die Präventionsarbeit der Beratungsstelle  umfasst Informationsveranstaltungen für Eltern und Fachkräfte, Beratungen zur Umsetzung von Schutzkonzepten, Vorträge, Grundschulprojekte, Fortbildungen und Schulungen.

Seit 2009 gibt es ein Kooperationsprojekt zum Thema Prävention von sexuellem Missbrauch, das in den letzten Jahren erweitert wurde. Das Projekt wird gemeinsam getragen von folgenden Institutionen:

theaterpädagogische werkstatt GmbH, Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt, Kinderschutzbund, Ortsverband Sankt Augustin, Anlauf- und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung, Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-, Jugend-Ehe- und Lebensfragen sowie der Polizei aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Spielerisch, mit Humor und ohne Angst

Das Kooperationsprojekt Prävention vermittelt Kindern spielerisch, mit Humor und ohne Angst wichtige Informationen zum Thema Gefühlswahrnehmung und sexueller Missbrauch  und unterstützt Erwachsene dabei, Kinder zu stärken. Es beinhaltet die Präventionsprogramme „Mein Körper gehört mir“ und „Die große Nein-Tonne“, die einzeln oder als Gesamtpaket gebucht werden können. Das Programm „Mein Körper gehört mir“ richtet sich an Kinder des dritten und vierten Schuljahres sowie an deren Eltern, Lehrer, Lehrerinnen und pädagogische Fachkräfte.

Das Qualitätsmerkmal des Projektes ist die Ganzheitlichkeit und die Stärkung von Erwachsenen und Kindern. Es beinhaltet folgende Angebote:

  • Für Kinder: Theaterprogramm
  • Für Eltern: Elternpräsentationsabende mit ergänzenden fachlichen Informationen
  • Für Fachkräfte: Fortbildungen

Die große Nein-Tonne

Für Grundschulen, Offene Ganztagsschulen (1. und 2. Schuljahr) sowie Kindergärten, Kindertagesstätten und Familienzentren (ältere Kindergartenkinder).

Das Stück „Die große Nein-Tonne“ richtet sich an ältere Kindergartenkinder und Grundschulkinder der ersten beiden Klassen sowie an deren Eltern und pädagogische Fachkräfte. Die Kinder werden in diesem Theaterprogramm für ihre individuellen Nein-Gefühle sensibilisiert und sie entdecken spielerisch und humorvoll den Unterschied zwischen sinnvollen Regeln, die für alle nützlich sind und willkürlichen Vorschriften, die kein Kind hinnehmen muss. Dabei wird ihnen auch Mut gemacht, sich gegen körperliche Grenzverletzungen zu wehren.

Flyer zu "Die große Nein-Tonne"

Mein Körper gehört mir

Für Grundschulen und Offene Ganztagsschulen (3. und 4. Schuljahr). Das Programm „Mein Körper gehört mir“ richtet sich an Kinder des dritten und vierten Schuljahres sowie an deren Eltern, Lehrer, Lehrerinnen und pädagogische Fachkräfte.

Die Kinder werden in einem dreiteiligen Theaterprogramm durch die interaktiven Spielszenen in ihrer Wahrnehmung und ihrem Selbstwertgefühl gestärkt und es werden ihnen Informationen über sexualisierte Gewalt vermittelt. Zudem erfahren Kinder, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind, auf diese Weise, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht alleine sind und dass es Möglichkeiten gibt, sich Hilfe zu holen.

Flyer zu "Mein Körper gehört mir"

Ablauf und Kosten

Den genauen Ablauf, die Inhalte und Kosten sowie die technischen Voraussetzungen der Theaterprogramme und die Flyer der Stücke finden Sie auf der Internetseite der theaterpädagogischen werkstatt.
Regionalkontakt: Rolf Härter, Tel.: 0221 8999720, Rolf.haerter@tpw-osnabrueck.de, http://www.tpw-osnabrueck.de

Webseite tpw-Osnabrück

Förderung

Für bedürftige Kinder, Schulen und Kindergärten kann die Hannah-Stiftung auf Antrag eine finanzielle Unterstützung anbieten. Bedingung für eine Förderung des Projektes durch die Hannah-Stiftung ist bei beiden Programmen der Nachweis einer Fortbildung und die Durchführung eines Elternpräsentationsabends (während der Pandemie können sowohl die Fortbildung als auch die Elterninformationsveranstaltung zum Programm „Mein Körper gehört mir“ online durchgeführt werden). Bei Bedarf und Interesse können bei beiden Programmen zusätzliche kostenlose Beratungsgespräche mit den Fachberatungsstellen vereinbart werden.

Webseite Hannah-Stiftung

Materialien

Unterrichtsmaterial, Broschüren und Flyer werden ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt und finden Sie um Infomaterialbereich dieser Webseite.

Schulen und Kindertagesstätten, die das Projekt anbieten wollen, wenden sich bitte an die Beratungsstelle.