In den nächsten Wochen werden diese, in Südtirol entworfenen Plakate, in Bussen der Verkehrsbetriebe RSVG und RVK sowie in der Linie 66 zu sehen sein.

Damit soll auf subtile Formen psychischer Gewalt aufmerksam gemacht werden, die häufig auch Warnsignale von sich entwickelnder Partnerschaftsgewalt sind.

Diese Aktion wurde vom Runden Tisch häusliche Gewalt und den Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Sieg-Kreises aus Anlass des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25.11. initiiert.

Aktion „Plakate in Busse und Bahnen“ 2022 (runder-tisch-gegen-haeusliche-gewalt-rsk.de)